Erneut Bagger an der Main-Klinik

Kommunalunternehmen > Aktuelles

16.05.2014

Und los geht es mit dem Bau: Architekt Erwin Götz (Büro GKP), Klinik-Geschäftsführer Christian Schell, Michael Arenz (Büro GKP) und Bodengutachter Hubert Hansel (Büro GMP) auf der neuen Baustelle vor dem Haupteingang der Main-Klinik. FOTO: DANIELA THORWARTH, MAIN-KLINIK

Und los geht es mit dem Bau: Architekt Erwin Götz (Büro GKP), Klinik-Geschäftsführer Christian Schell, Michael Arenz (Büro GKP) und Bodengutachter Hubert Hansel (Büro GMP) auf der neuen Baustelle vor dem Haupteingang der Main-Klinik. FOTO: DANIELA THORWARTH, MAIN-KLINIK

Intensivstation wird erweitert


Die Regierung von Unterfranken hatte bereits vergangenes Jahr die Fördermittel bewilligt, um die Intensivstation an der Main-Klinik Ochsenfurt zu erweitern. Vergangenen Montag rollten nun die Bagger an. Die Bauarbeiten sollen bis Frühjahr 2015 dauern. Für die nächsten Monate wird deshalb der Haupteingang der Klinik verlegt. Die Patienten und Besucher gelangen in dieser Zeit über einen ausgeschilderten Seiteneingang im Bereich des Hubschrauber-Hangars in die Klinik.

Die Erweiterung ist dringend nötig. Sowohl die Innere Abteilung als auch die Chirurgie verzeichnen in den letzten Jahren erheblich steigende Patientenzahlen. Allein im ersten Quartal 2014 haben 10 Prozent mehr Patienten die Main-Klinik für eine stationäre Be-handlung aufgesucht als im Vergleichszeitraum 2013.

Die Baumaßnahme, die in vollem Umfang mit einem Betrag von 2 Millionen Euro vom Freistaat Bayern gefördert wird, dient auch dazu, den gestiegenen Anforderungen im Be-reich der Hygiene gerecht zu werden. Multiresistente Krankheitserreger sind ein zuneh-mendes Problem und machen eine in jeder Beziehung optimale Behandlungssituation notwendig.

Auf der Intensivstation der Main-Klinik führt die Betreuung infektiöser oder besonders schwer Erkrankter momentan immer wieder zu Engpässen, weil eine konsequente Ab-schottung zum Schutze der betroffenen Patienten unerlässlich ist.
Nach Abschluss der Baumaßnahme wird der Main-Klinik Ochsenfurt ein Intensivbereich mit neun technisch wie hygienisch topmodernen Einzelzimmern zur Verfügung stehen.