Einführung des Taktes auf der Linie 48 nach Hettstadt

NWM > Aktuelles

15.06.2009

Den Abschluss des „AufTaktes im Westen“ bildet die Linie 48 nach Hettstadt. Sie erhält zum 15. Juni 2009 den Taktverkehr. Das Fahrtenangebot wurde neu strukturiert und die Lücken durch neue Fahrten ergänzt.
Hettstadt ist nun von Montag bis Freitag mit 20 Fahrtenpaaren stündlich von 6.00 Uhr bis 22.00 Uhr erreichbar. Der Stundentakt wird ergänzt um weitere Fahrten in der Hauptverkehrszeit. Am Samstag bedienen sieben Fahrtenpaare im 2-Stunden-Takt ab 7.00 Uhr, am Sonntag drei Fahrtenpaare ab 10.00 Uhr im 4-Stunden-Takt die Strecke.

Eine Veränderung der Fahrplanstruktur hin zu leicht merkbaren Taktangeboten wird schon seit vielen Jahren bei der Deutschen Bahn AG angewandt und ist daher auch unser Planungsziel für die wichtigsten Busstrecken im Landkreis. Der Vorteil für den Fahrgast ist die bessere Merkbarkeit und ein ausgeweitetes Fahrtenangebot am Wochenende und in den Abendstunden. Dies macht es den Bürgern einfacher auf den Bus umsteigen.
Das Kommunalunternehmen des Landkreises Würzburg nimmt über die Nahverkehrsplanungen in der NWM Einfluss auf die Angebotsgestaltung der Buslinien innerhalb des Verkehrsverbundes Mainfranken. Der wirtschaftliche Erfolg dieser Angebotsverbesserung macht sich auf diesen Linien durch überproportional steigende Fahrgeldeinnahmen bemerkbar.