Neue Buslinien im Maintal

NWM > Aktuelles

30.01.2014

Neue silbergraue Niedflurbusse

Neue silbergraue Niedflurbusse

Mützel

Mit dem 1. Januar 2014 übernimmt das Kommunalunternehmen des Landkreises Würzburg noch stärkere Verantwortung für die Busverkehre. Für die Linien im südlichen Maintal von Würzburg bis nach Marktbreit startet  ein neues Fahrplan- und Bedienungskonzept. Dreistellige Liniennummern 551 bis 555 ersetzen die bisherigen Bezeichnungen. Eine Vereinheitlichung der Abfahrtszeiten zu einem Taktangebot und die Erweitung der Fahrten am Samstag sind die Eckpunkte des Konzeptes.

Über eine europaweite Ausschreibung wurde auch die Bedienung der Buslinien 11, 14, 17, 18, 19, 22, 52 neu geregelt. Das Kommunalunternehmen hat den Linienbetrieb in die Landkreisgemeinden Gerbrunn, Höchberg, Veitshöchheim, Güntersleben, Zell, Margetshöchheim und Randersacker von der städtischen WSB übernommen. Gewinner der Ausschreibung waren die Verkehrsunternehmen Burlein (südliches Maintal), OVF (Gerbrunn), Schraud (Höchberg), DB Regio Bus Coburg (Veitshöchheim-Güntersleben) sowie Lyst (nördliches Maintal). Abgesehen von DB Regio Bus Coburg sind alle Verkehrsunternehmen bereits seit vielen Jahren im Verkehrsverbund Mainfranken aktiv.

Die Fahrpläne bleiben in ihrem Taktangebot unverändert. Nach einer betriebsbedingten Übergangszeit werden auf den Landkreislinien die geforderten modernen, silbergrauen Niederflurbusse mit dem grünen APG-Streifen eingesetzt.
Mehr Informationen auf  www.apg-info.de




Gedruckt von: http://www.kommunalunternehmen.de/newsdetails.html