Kommunalunternehmen ehrt langjährige und besondere Mitarbeiter

Kommunalunternehmen > Aktuelles

16.11.2010

Ehrungen aufgrund besonderer Verdienste erhielten folgende Mitarbeiter (von links): Jutta Seubert vom Seniorenheim Gollachtal, Rosa Schmitt von der ProCura-Gebäudereinigung, Barbara Kaupert von der Main-Klinik, Inge Friedrich von der KU-Personalabteilung, Ruth Reitinger von der Seniorenwohnanlage am Hubland, Klaus Enser-Bönisch, Helga Feulner sowie Andrea Schulz von der Main-Klinik. Vorsand Dr. Alexander Schraml überreichte den geehrten Mitarbeitern die Präsente. Auf dem Bild fehlen – aber trotzdem geehrt: Erika Herzog vom Haus Franziskus und Daniela Thorwarth von der Main-Klinik.

Ehrungen aufgrund besonderer Verdienste erhielten folgende Mitarbeiter (von links): Jutta Seubert vom Seniorenheim Gollachtal, Rosa Schmitt von der ProCura-Gebäudereinigung, Barbara Kaupert von der Main-Klinik, Inge Friedrich von der KU-Personalabteilung, Ruth Reitinger von der Seniorenwohnanlage am Hubland, Klaus Enser-Bönisch, Helga Feulner sowie Andrea Schulz von der Main-Klinik. Vorsand Dr. Alexander Schraml überreichte den geehrten Mitarbeitern die Präsente. Auf dem Bild fehlen – aber trotzdem geehrt: Erika Herzog vom Haus Franziskus und Daniela Thorwarth von der Main-Klinik.

1.460 Jahre Betriebszugehörigkeit  

„Ehre wem Ehre gebührt“ unter diesem Motto eröffnete Vorstand Dr. Alexander Schraml die traditionelle Ehrungsfeier des Kommunalunternehmens des Landkreises Würzburg, die am Mittwoch, 10. November stattfand. Dort wurden rund 90 Mitarbeiter aus der Main-Klinik Ochsenfurt, der Seniorenwohnanlage am Hubland, dem Seniorenheim Gollachtal, dem Haus Franziskus sowie aus dem team orange für ihr Engagement und ihre Treue geehrt.

Gedankt wurde den Beschäftigten für 15, 20, 25, 30 sowie 35-jährige Betriebszugehörigkeit. Insgesamt kommen die geehrten 66 Mitarbeiter auf 1.460 Jahre Berufserfahrung. Gleichzeitig wurden 12 Beschäftige in den Ruhestand verabschiedet.

Und zu guter letzt wurden zehn Mitarbeitern für besondere Verdienste gedankt. Beim besonderen Engagement geht es darum, dass sich die Person für den Betrieb, seine Patienten, Bewohner oder Kunden, seine Kolleginnen oder Kollegen oder für das Allgemeinwohl besonders verdient gemacht hat.

Downloads zu diesem Artikel:

Kommunalunternehmen ehrt langjährige und besondere MitarbeiterEhrungen2010_KU_Medienmitteilung_01.pdf (589 KB)