Zeit schenken für Gespräche und mehr

Gollachtal > Aktuelles

10.12.2013

Erzählen, gemeinsam brettspielen oder einfach zuhören. In der Main-Klinik Ochsenfurt gibt es seit einem Jahr den ehrenamtlichen Besuchs- und Betreuungsdienst "EmMa".

Erzählen, gemeinsam brettspielen oder einfach zuhören. In der Main-Klinik Ochsenfurt gibt es seit einem Jahr den ehrenamtlichen Besuchs- und Betreuungsdienst "EmMa".

Am 5. Dezember war Tag des Ehrenamtes

Seit einem Jahr können Patienten auf Wunsch das Angebot des ehrenamtlichen Besuchs- und Betreuungsdienst „EmMa“ in der Main-Klinik Ochsenfurt wahrnehmen. Neun ehrenamtliche Mitarbeiterinnen besuchen einmal wöchentlich Patienten, die sich einen Gesprächspartner außerhalb des therapeutischen Teams wünschen. Wenn man die Ehrenamtlichen fragt, was sie in dieser Besuchszeit leisten, kommt häufig die Antwort: „Oftmals möchte der Patient einfach nur erzählen von vergangenen Tagen oder was ihm auf dem Herzen liegt“. Ein Krankenhausaufenthalt ist häufig geprägt von Zukunftsangst und Leid, sodass die Ehrenamtlichen auch durch regelmäßige Treffen in ihrem Engagement unterstützt werden. Moderiert werden diese Treffen zum Erfahrungsaustausch von einer speziell ausgebildeten Theologin.  „Wir sind stolz darauf, dass wir auf jeder Station den Besuchs- und Betreuungs-dienst anbieten können und unser Förderverein den Dienst finanziell unterstützt“, so Geschäftsführer Christian Schell. Ein Ausblick auf das kommende Jahr zeigt auch, dass ehrenamtliches Engagement nicht klassisch weiblich ist. So wird ab Januar der erste männliche Ehrenamtliche dem Besuchs- und Betreuungsdienst beitreten. Wer Zeit zu verschenken hat und mehr über das Ehrenamt im Krankenhaus erfahren möchte, wendet sich an Bettina Albert, Telefon 09331/908-7312.