Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK

Gesundes Essen in Zeiten der Corona-Krise

Mittagstisch für Senioren passt sein Konzept den aktuellen Gegebenheiten an

Logo_Unser soziales Bayern
Landkreis Würzburg, 27.03.2020 --- Ein frisches, gesundes und seniorengerechtes Mittagessen mit einer Vor- oder Nachspeise und das für maximal 9,90 €: Das ist das Konzept des „Mittagstisch für Senioren“, das für Stadt- und Landkreis Würzburg seit drei Jahren organisiert wird. Positiver Nebeneffekt der Aktion ist zudem, dass Menschen wieder hinaus in die Gesellschaft kommen und somit der sozialen Vereinsamung entgegengewirkt wird. Dieses Konzept ist in Zeiten der Corona-Pandemie so nicht mehr umsetzbar. Soziale Kontakte müssen auf ein Minimum reduziert werden, um Infektionsketten zu unterbrechen und der Ausbreitung des Virus entgegenzuwirken. Daher haben sich die Verantwortlichen des Kommunalunternehmens des Landkreises Würzburg, die die Ideengeber des Mittagstisches für Senioren sind, eine Alternative für das Konzept überlegt.

„Anfang des Jahres wurde uns das Genussbuch, in dem alle Gaststätten des Mittagtisches aufgeführt sind, buchstäblich aus den Händen gerissen“, berichtet Prof. Dr. Alexander Schraml. „Nun, gut zwei Monate später, müssen wir uns auf eine absolut veränderte Situation einstellen“, ergänzen Melanie Ziegler und Carmen Mayr. Die Mitarbeiter der Stabsstelle Senioren aus dem Kommunalunternehmen haben sich daher an die Arbeit gemacht und versucht, alle beteiligten Gastronomen zu erreichen, um Lösungsmöglichkeiten sowohl für die Menschen im Landkreis als auch die Gaststätten zu suchen. Da Kontakte möglichst vermieden werden sollen, entstand die Idee, das Essen zu den Menschen nach Hause zu bringen oder Abholmöglichkeiten anzubieten.

Die Übersicht aller Gaststätten, die einen umfassenden Service mit Speisen zum Abholen und Lieferdienst bieten, kann man hier abrufen oder telefonisch unter der Nummer 0931/80442-58 bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erfragen. Gaststätten oder andere Einrichtungen der Lebensmittelversorgung, die sich noch in die Liste mit aufnehmen lassen möchten, können sich ebenfalls beim Kommunalunternehmen melden – gerne auch solche, die am regulären „Mittagstisch für Senioren“ sonst nicht teilnehmen.

„Mit dem geänderten Konzept hat das Kommunalunternehmen des Landkreises Würzburg sowohl die Menschen im Landkreis als auch die Gastronomen im Blick“, erklärt Tobias Konrad von der Stabsstelle Senioren des Kommunalunternehmens. „Ziel für die Nachfrager ist, trotz der Krise ein gesundes frischgekochtes Essen zu erhalten. Für die Gastronomen soll der neue Mittagstisch eine Möglichkeit bieten, trotz Öffnungsverbot Speisen zu verkaufen.“