Die Pflege der Zukunft mitgestalten

Alexander Schraml zum Vorsitzenden des BKSB gewählt

17.11.2020 --- Prof. Dr. Alexander Schraml ist neuer Vorsitzender des Bundesverbands der kommunalen Senioren- und Behinderteneinrichtungen e.V. (BKSB). Der Vorstand des Kommunalunternehmens des Landkreises Würzburg (KU) und Geschäftsführer der Senioreneinrichtungen des Landkreises Würzburg wurde im Rahmen der Online-Jahreshauptversammlung des Verbands einstimmig in sein neues Amt gewählt.

Der BKSB hat die Förderung der Senioren-, Pflege- und Behinderteneinrichtungen in kommunaler Trägerschaft zum Ziel. Zu seinen wichtigsten Aufgaben zählen daher die Vertretung der Interessen der kommunalen Einrichtungsträger in Gremien und Ausschüssen auf Bundesebene sowie die Einflussnahme auf Gesetzesvorhaben. Das Pendant auf Landesebene bildet die Kommunale Altenhilfe Bayern eG, als deren Vorstand Schraml ebenfalls tätig ist.

Pflege gestalten

Landrat Thomas Eberth gratulierte gemeinsam mit KU-Vorstand Eva von Vietinghoff-Scheel zur Wahl: „Die kommunale Verantwortung für die Altenhilfe wird in den nächsten Jahren erheblich wachsen“, so Eberth. „Nicht nur die Corona-Epidemie hat gezeigt, dass die Versorgungssicherheit nur durch starke kommunale Träger von Pflegeheimen gewährleistet ist. Bei der Gestaltung der gesetzlichen Rahmenbedingungen für die Pflege spielen der BKSB und die Kommunale Altenhilfe Bayern eine wichtige Rolle. Dass der Landkreis Würzburg hier stark vertreten ist, ist daher sehr zu begrüßen.“

Der BKSB wurde am 11.01.2000 in Siegburg gegründet. Aktuell sind 56 kommunale Einrichtungsträger mit ca. 300 Pflegeeinrichtungen, rund 14.000 Beschäftigten und einem Umsatz von fast einer Milliarde Euro Mitglied im BKSB.