15.000 Euro-Spende für die Wohnberatung

Kommunalunternehmen > Aktuelles

03.02.2015

Logo der Wohnberatung des Landkreises Würzburg

Logo der Wohnberatung des Landkreises Würzburg

Theo Wormland-Stiftung GmbH unterstützt das neue Beratungsangebot des Kommunalunternehmens

Eine frohe Botschaft erreichte das Kommunalunternehmen des Landkreises Würzburg (KU) zu Beginn des Jahres: Die Theo Wormland Stiftung GmbH, die sich seit vielen Jahren für Altenpflegeeinrichtungen in Bayern engagiert, unterstützt in diesem Jahr die Wohnberatung des Kommunalunternehmens durch eine großzügige Spende. In einem offiziellen Schreiben teilte der Bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer mit, dass in Absprache mit Sozialministerin Emilia Müller und Gesundheits- und Pflegeministerin Melanie Huml das KU in diesem Jahr eine Spende von insgesamt 15.000 Euro erhalten wird, um die neu eingeführte Wohnberatung weiterzuentwickeln.

Prof. Dr. Schraml zeigte sich begeistert von der großzügigen finanziellen Unterstützung. „Wir freuen uns, dass wir für unser neues Beratungsangebot auch aus München eine so große Wertschätzung erfahren.", so Schraml. „Es ist der überwiegende Wunsch älterer Menschen, auch bei Hilfsbedürftigkeit in der vertrauten Umgebung wohnen zu bleiben. Genau hier setzt unsere Wohnberatung an, denn durch kleine bauliche Änderungen kann oft eine große Wirkung erzeugt werden."

Seit November 2014 bietet das Kommunalunternehmen des Landkreises Würzburg neben der Pflegeberatung auch eine eigene Wohnberatung an. Ziel des kostenlosen Beratungsangebotes ist es, Menschen im Alter oder im Fall einer gesundheitlichen Einschränkung oder Behinderung weiterhin ein Leben in den eigenen vier Wänden zu ermöglichen. Der hierfür speziell ausgebildete Wohnberater Tobias Konrad, der zugleich im Pflegestützpunkt tätig ist, informiert über die Möglichkeiten, Hindernisse und Gefahrenquellen zu beseitigen. Er kennt Hilfsmittel, die den Alltag erleichtern, und Finanzierungsmöglichkeiten, um den Wohnungsumbau zu ermöglichen. Mit der Spende soll ein Pkw beschafft werden, damit die Wohnberatung vor Ort – ggf. mit Erprobung von Hilfsmitteln - bei den Betroffenen durchgeführt werden kann.

Nähere Informationen zur Wohnberatung erhalten Sie bei Herrn Tobias Konrad unter 0931/80442-58.




Gedruckt von: http://www.kommunalunternehmen.de/newsdetails.html