Entscheidungshilfe bei der Berufswahl

Kommunalunternehmen > Aktuelles

26.02.2015

Berufsinfo-Tag im Gymnasium Veitshöchheim. Mit dabei waren unter anderem (von links): Dr. Sibylle Holste, KU-Vorstand Prof. Dr. Alexander Schraml, Tobias Konrad, Stefanie Lehmann, Bettina Albert, Dr. Manfred Knof, Stefan Strohmenger, Matthias Joachim, Julia Bieber, SKZ-Leiter Prof. Dr. Martin Bastian sowie Schulleiter Dieter Brückner.

Berufsinfo-Tag im Gymnasium Veitshöchheim. Mit dabei waren unter anderem (von links): Dr. Sibylle Holste, KU-Vorstand Prof. Dr. Alexander Schraml, Tobias Konrad, Stefanie Lehmann, Bettina Albert, Dr. Manfred Knof, Stefan Strohmenger, Matthias Joachim, Julia Bieber, SKZ-Leiter Prof. Dr. Martin Bastian sowie Schulleiter Dieter Brückner.

Kommunalunternehmen informierte Veitshöchheimer Gymnasiasten

„Was will ich werden?“ Dieser Frage muss sich irgendwann jeder Schüler einmal stellen. Den Schülerinnen und Schülern der elften Klasse im Gymnasium Veitshöchheim wurde im Rahmen eines Berufsinformationstages dazu eine wichtige Hilfestellung gegeben. Denn mittlerweile ist es eine gute Tradition, dass das Kommunalunternehmen des Landkreises Würzburg (KU) während der Würzburger Wirtschaftstage dort einen Berufsinfo-Tag organisiert. „Wir möchten den Schülern Orientierungshilfen geben, damit ihnen die Entscheidung über die Berufswahl leichter fällt“, erklärte KU-Vorstand Prof. Dr. Alexander Schraml die Idee hinter diesem Projekt.

Ärzte, Betriebswirte, Pflegewirte, Geographen und ein Jurist – diese Führungskräfte des Kommunalunternehmens des Landkreises Würzburg (KU) berichteten von ihren Studiengängen und ihrer täglichen Arbeit. Um ein möglichst breites Spektrum an Berufsbildern vorzustellen, standen auch SKZ-Institutsdirektor Prof. Dr. Martin Bastian, Architekt Helmut Stahl (stahl.lehrmann architekten) und Rechtsanwalt Ulrich Rothenbucher den über 50 Schülern Rede und Antwort.

Main-Klinik-Chefarzt Dr. Manfred Knof berichtete gemeinsam mit Assistenzärztin Stefanie Lehmann über das Medizin-Studium und die praktischen Tätigkeiten als Arzt in einer Klinik. Stefan Strohmenger, Personalleiter von über 900 KU-Mitarbeitern, reflektierte über seinen beruflichen Werdegang. Das Studium an der Beamten-Fachhochschule ergänzte er durch Aufbaustudiengänge mit dem Schwerpunkt Personal. Auch Julia Bieber, stellvertretende Pflegedienstleitung in der Seniorenwohnanlage am Hubland, Bettina Albert, zuständig für die Überleitungspflege in der Main-Klinik Ochsenfurt, und Tobias Konrad, Pflege- und Wohnberater im KU,beschrieben ihren bisherigen Berufsweg. Alle drei legten mit einer Ausbildung und einem darauf folgende FH-Studium die Grundlage für ihre heutige Arbeit als Führungskraft. Außerdem stellten Matthias Joachim, stellvertretender Leiter der KU-Finanzabteilung, und Simon Langlouis, stellvertretender Betriebsleiter von team orange, die Möglichkeiten vor, die sich durch eine kaufmännische Ausbildung und daran anschließende Aufstiegsfortbildungen eröffnen. Abschließend skizzierten die Geographinnen Monika Mützel, Marketingfachfrau bei der Nahverkehr Würzburg-Mainfranken (NWM), und Dr. Sibylle Holste, Stabsstelle Vorstand, ihren beruflichen Werdegang, und ihre abwechslungsreiche Tätigkeit beim KU.

Die Vorträge gaben den Elftklässler nicht nur einen ersten Einblick in das Berufsleben. Nun haben zwei von ihnen auch noch die Möglichkeit, bei einem Praktikum wertvolle Praxiserfahrung im Kommunalunternehmen zu sammeln.