Wahl Eva von Vietinghoff-Scheels in den VKU-Landesvorstand

Region Würzburg, 27.10.2020 --- Eva von Vietinghoff-Scheel, Vorstand des Kommunalunternehmens des Landkreises Würzburg, wurde in den Landesvorstand des Verbands kommunaler Unternehmen e.V. (VKU) gewählt.

Die Kernaufgabe des VKU besteht in der Bündelung der Interessen seiner Mitgliedsunternehmen sowie dem Angebot eines Dienstleistungsspektrums. Darüber hinaus beteiligt sich der VKU aktiv an Prozessen der politischen Willensbildung und der Gesetzgebung. Für eine regionale Verankerung seiner Tätigkeiten ist der VKU in Landesgruppen organisiert.

„Für die kommunalen Unternehmen in Bayern leistet die VKU-Landesgruppe eine wertvolle Aufgabe, indem sie die gemeinsamen Anliegen ihrer Mitgliedsunternehmen gegenüber Politik, Wirtschaft und Verwaltung auf Landesebene vertritt“, so Landrat Thomas Eberth. „Mit Frau von Vietinghoffs Wahl in den Landesvorstand ist künftig auch der Landkreis Würzburg auf dieser Ebene unmittelbar vertreten und somit noch näher an Entscheidungswegen dran. Danke für das Engagement und Glückwunsch!“

„Die VKU-Landesgruppe hält engen Kontakt zur Landesregierung, zu Ministerien, Behörden und Landtagsabgeordneten. Dieser Austausch ist für die effektive und nachhaltige Erfüllung kommunaler Aufgaben der Daseinsvorsorge, wie sie das KU im Landkreis Würzburg übernimmt, unentbehrlich“, erklärt von Vietinghoff-Scheel. „Ich freue mich, durch meine Wahl unseren Landkreis im VKU-Landesvorstand zu repräsentieren.“

Mit einem Blumengruß gratulierten KU-Vorstand Prof. Dr. Alexander Schraml und Landrat Thomas Eberth mit dem klaren Auftrag, dort die politischen Entscheidungen bestmöglich zu gestalten.

Wahl v.Vietinghoff in den VKU Landesvorstand

Gratulierten KU-Vorstand Eva von Vietinghoff-Scheel zur Wahl in den VKU-Landesvorstand: Landrat Thomas Eberth (r.) und KU-Vorstand Prof. Dr. Alexander Schraml (l.). (Foto: KU)